Mein Vehicel ist wieder da. Es hat den Weg zurück ins Autoleben gefunden. Die Batterie hatte einfach nach 4 Jahren den Geist aufgegeben.

Wenn ich bedenke, dass auch meine Batterie leer ist und eine Instandsetzung benötigt, hat das Ganze schon eine gewisse Komik.

Leider ist es bei uns Menschen nicht so einfach mit Wartung und Reparatur wie bei Autos. Ich fände es ja ganz praktisch zum Arzt meines Vertauens gehen zu können, um mir die Batterie austauschen zu lassen und das Sonderangebot „Ölwechsel und frisches Wasser zum halben Preis“ gleich noch mitnehmen zu können. Und am nächsten Tag kann ich dann ganz ohne Probleme und voll überholt neu durchstarten. Vielleicht noch aufgemotzt, poliert und mit mehr Pferdestärken. Da würde sich ein ganz persönlicher Instagram-Account doch sicher richtig auszahlen. Erkrankungen gäbe es nicht mehr und wir lebten in einer schönen neuen Welt….

Freakige Vorstellung.

Aber so funktioniert es leider nicht. Und wenn ich länger drüber nachdenke, erinnert mich das auch sehr stark an einige dieser gruseligen futuristischen Romane wie z.B. „Duplik Jonas 7“. Schließlich kann man beim Menschen nicht so einfach alles austauschen. Wir sind ja keine Roboter.

Da nehm ich dann doch lieber den schweren Weg und überlasse meinem Auto den Leichten.

Leere Batterie

Beitragsnavigation